Die Berliner Woche der Seelischen Gesundheit feierte ihr zehnjähriges Jubiläum!

Vom 10. bis 16. Oktober 2016 bot die 10. Berliner Woche der Seelischen Gesundheit wieder mit über 150 Veranstaltern allen Interessierten die Möglichkeit, die vielfältigen psychiatrischen und psychosozialen Angebote in der Hauptstadt kennenzulernen.

In der 10. Berliner Woche der Seelischen Gesundheit stand das Thema „Körper und Seele“ im Fokus.
In Workshops, Vorträgen, Ausstellungen, Konzerten, Filmvorführungen und weiteren Veranstaltungen konnten neue Entwicklungen der Psychosomatik vorgestellt und der Dialog über Zusammenhang und Wechselwirkungen körperlicher und seelischer Krankheitssymptome eröffnet werden.


Vom 10. bis 18. Oktober 2015 fand die 9. Berliner Woche der Seelischen Gesundheit statt. Unter dem Motto "Prävention und Früherkennung -eine gemeinsame Aufgabe" war der Fokus darauf gerichtet, wie Menschenin jedem Lebensalter ihre seelische Gesundheit schützen und psychische Störungen rechtzeitig erkennen und behandeln lassen können.

Über 150 Veranstalter, darunter Berliner Kliniken, Kontakt- und Beratungsstellen, Therapiezentren oder Selbsthilfegruppen luden zu über 200 Veranstaltungen wie Workshops, Vorträgen, Fachtagungen, Ausstellungen, Konzerten und vielem mehr ein. Das Aktionsbündnis Seelische Gesundheit koordiniert seit 2007 jährlich die zahlreichen Veranstaltungen in Berlin und bundesweit zum Welttag der Seelischen Gesundheit am 10. Oktober.


Die 8. Berliner Woche der Seelischen Gesundheit bot mit über 200 Veranstaltungen wieder ein umfangreiches Programm. Unter dem Motto "Psychisch krank und mittendrin?!" öffneten sich vom 10. bis 19. Oktober 2014 in allen Berliner Bezirken die Türen von psychosozialen Diensten sowie stationären und ambulanten Einrichtungen und luden zum Kennenlernen ein.

Viele Aktionen und unterschiedlichen Themen standen zur Auswahl: Vorträge, Gesprächsrunden, Tagungen für das Fachpublikum, Workshops zum Mitmachen, offene Sprechstunden, Lesungen und Kulturevents. Alle Veranstaltungen trugen dazu bei, über psychische Erkrankungen aufzuklären und Diskussionen anzuregen.


Bereits zum 7. Mal startete am 10. Oktober 2013, dem internationalen Tag der Seelischen Gesundheit, die Berliner Woche der Seelischen Gesundheit. Mit einem Programm von mehr als 150 Veranstaltungen an zehn Tagen klärten Einrichtungen und Initiativen in ganz Berlin über psychische Erkrankungen auf, regten Diskussionen an und standen mit Rat und Tatzur Seite. Der Schwerpunkt der Aktionswoche lag auf dem Fokus "Die seelische Gesundheit im Alter"

Darum aber auch um Vieles mehr - nicht nur zum Thema Alter - ging es beiden zahlreichen Angeboten der 7. Berliner Woche der Seelischen Gesundheit. Ob Vorträge, Workshops, Schnupperkurse, Fachtagung oder Kunstaustellung, alle Veranstaltungen boten dem breiten Publikum Einblick in komplexe Zusammenhänge der Psyche, Anregungen zum Erhalt der Gesundheit wie auch Antworten auf ganzeinfache, praktische Fragen. Immer mit dem Ziel, Berührungsängste abzubauen und den Betroffenen und deren Angehörigen möglichst große Unterstützung und Gestaltungsraum zu bieten.


Die Berliner Aktionswoche stellt einen neuen Rekord auf: Im sechsten Jahr ihrer Umsetzung boten über 100 Berliner Einrichtungen mehr als 180 Veranstaltungen für Laien und Fachleute an - so viele Veranstaltungen wie noch nie. Sicherlich bewegte auch das Motto der 6. Berliner Woche der Seelischen Gesundheit, die vom 10. bis 21. Oktober 2012 stattfand, die Veranstalter dazu, u.a. mehr Vorträge, Workshops und Kulturevents anzubieten. Das Motto lautete dieses Mal: "Die Seelische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen". Gerade junge Menschen sind heute vielen psychischen Belastungen ausgesetzt: Stress im Schulalltag, Ausgrenzung und Armut sowie schwierige Familienverhältnisse können zu psychischen Erkrankungen bereits im jungen Alter führen. Auch in diesem Jahr wurde das Thema der psychischen Gesundheit wieder zusätzlich thematisiert. So wurde Fragen wie "Was hält psychisch gesund?" und "Ganz normal oder schon psychisch krank?" nachgegangen.