Unterstützen Sie die Aktionswoche 2020!

JETZT SPENDEN

JETZT SPENDEN

Auftaktveranstaltung 2014

Liebe Veranstalter, Besucher und Interessierte der Berliner Woche der Seelischen Gesundheit,

am 10. Oktober ist der Internationale Tag der Seelischen Gesundheit. Dies ist der Start für Aktionswochen im gesamten Bundesgebiet sowie in der Hauptstadt Berlin.
In diesem Jahr lautet das Motto der 8. Berliner Woche der Seelischen Gesundheit: Psychisch krank und mittendrin?!
Wir wollen damit die Frage nach der Teilhabe der Menschen mit psychischen Erkrankungen am gesellschaftlichen Leben in den Mittelpunkt stellen.

Als zentralen Auftakt lädt Sie das Aktionsbündnis Seelische Gesundheit in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde (DGPPN) und der Gesundheitsstadt Berlin e.V. am Donnerstag den 9. Oktober 2014 zur Eröffnungsveranstaltung:

Psychisch krank und mitten im Arbeitsleben?!

ein.

Veranstaltungsort

Verlag »Der Tagesspiegel« | Askanischer Platz 3 | 10963 Berlin

Programm

Download: auftaktveranstaltung_psychisch-krank-und-mitten-im-arbeitsleben_programm.pdf(150.10 KB)
bzw. Informationen weiter unten...

Anmeldung

Hinweis: Die Online-Anmeldung zur Auftaktveranstaltung ist zu diesem Zeitpunkt leider nicht mehr möglich.
Freie Plätze werden gegebenenfalls vor Ort vergeben.

Ansprechpartner

Aktionsbündnis Seelische Gesundheit
Reinhardtstr. 27B | 10117 Berlin
Tel.: 030.240477-213 | Fax: 030.240477-228
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.seelischegesundheit.net


14:30 Registrierung

15:00 Eröffnung

  • Begrüßung:

    • Dr. Iris Hauth, President Elect DGPPN, Mitinitiatorin der Aktionswoche Seelische Gesundheit
    • Beate Lisofsky, Bundesverband Angehörige psychisch Kranker e.V., Stellvertretende Vorsitzende Aktionsbündnis Seelische Gesundheit und Mitinitiatorin der Aktionswoche Seelische Gesundheit
    • Ulf Fink, Senator a.D. und Vorsitzender von Gesundheitsstadt Berlin e.V.
  • Grußwort:

    • Emine Demirbüken-Wegner, Staatssekretärin für Gesundheit

15:20 - 15:40 Einführender Vortrag

  • Prof. Dr. Steffi Riedel-Heller, Direktorin Institut für Sozialmedizin, Arbeitsmedizin und Public Health an der Universität Leipzig, Medizinische Fakultät

15:40 - 17:00 Podiumsdiskussion: Psychisch krank und mitten imArbeitsleben?!

  • Dr. Thomas Hillmann, Deutsche Rentenversicherung Bund
  • Friedrich Kiesinger, Geschäftsführer Albatros gGmbH
  • MinDir Dr. Rolf Schmachtenberg, Abteilung V (Teilhabe, Belange behinderter Menschen) Bundesministerium für Arbeit und Soziales
  • Prof. Dr. Katarina Stengler, Klinik und Poliklinik für Psychiatrie Uniklinikum Leipzig

    Moderation:

    Petra Schwarz, Journalistin und Wissenschaftsmoderatorin

17:00 - 17:30 Abschluss und Get together

Download: auftaktveranstaltung_psychisch-krank-und-mitten-im-arbeitsleben_programm.pdf(150.10 KB)


Aktionsbündnis Seelische GesundheitAktionsbündnisSeelische Gesundheit

Das Aktionsbündnis Seelische Gesundheit ist eine bundesweite Initiative,gefördert vom Bundesministerium für Gesundheit. Zu den über 80Mitgliedsorganisationen zählen die Selbsthilfeverbände der Betroffenen undAngehörigen von Menschen mit psychischen Erkrankungen sowie Verbände aus denBereichen Psychiatrie, Gesundheitsförderung und Politik. Initiiert wurde dasBündnis 2006 von der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie undPsychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde (DGPPN) gemeinsam mit Open thedoors als Partner des internationalen Antistigma-Programms.

www.seelischegesundheit.net

Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde e.V.(DGPPN)DeutscheGesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik undNervenheilkunde e.V.(DGPPN)

Die Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie,Psychosomatik und Nervenheilkunde e.V.(DGPPN) ist die älteste und mit über7.300 Mitgliedern größte wissenschaftliche Vereinigung von Ärzten,Psychotherapeuten und Angehörigen anderer akademischer Berufe, die inDeutschland auf den Gebieten der Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkundearbeiten. Die DGPPN setzt sich für die psychische Gesundheit der Bevölkerungein. Im Mittelpunkt ihrer Arbeit stehen die Erforschung psychischer Störungen,die Verbesserung von Prävention, Diagnostik und Therapie, der Erhalt und Ausbauvorhandener Versorgungsstrukturen sowie die Unterstützung von Menschen mitpsychischen Erkrankungen und ihren Angehörigen.

www.dgppn.de

Gesundheitsstadt Berlin e.V.GesundheitsstadtBerlin e.V.

Der Gesundheitsstadt Berlin e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der dieFörderung der öffentlichen Gesundheitspflege in der Region Berlin-Brandenburgdurch Veranstaltungen und Informationsangebote über die Gesundheit, dieDemografie und die Medizin zum Ziel hat. Gesundheitsstadt Berlin organisiertdazu Gesundheitskongresse, Konferenzen und diverse medizinischeFachveranstaltungen und setzt öffentlich geförderte Forschungsprojekte um.Seit dem Beginn des Jahres 2012 widmet sich der Verein verstärkt dem ThemaPsychiatrie. Der Arbeitskreis "Psychiatrie und Psychotherapie", im Juni 2012aus dem Kreise der circa 200 Vereinsmitglieder gegründet, ist das zentraleVehikel der Aktivitäten, die Gesundheitsstadt Berlin e.V. zur Verbesserung derSituation psychisch erkrankter Menschen in Berlin und Deutschland plant.

www.gesundheitsstadt-berlin.de